Manuela Schwesig zu russisch-deutschen Beziehungen

“In schwierigen Zeiten am Dialog festhalten” – dieses einfache aber effektive Rezept zur Verbesserung der russisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen hat Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, auf dem Sankt Petersburger Wirtschaftsforum geteilt.
Generell werbe sie überall dafür, das Gemeinsame zu suchen anstatt das Trennende, präzisierte die SPD-Politikerin.

Mit schwierigen Zeiten meinte Schwesig die Atmosphäre der wirtschaftlichen Sanktionen, die die Europäische Union gegen Russland verhängte – nicht zuletzt auf Druck der USA – und die russischen Gegensanktionen. Dass viele Unternehmen aus Deutschland dennoch daran festhalten würden, Wirtschaftsbeziehungen mit Russland zu pflegen, unterstütze sie – immerhin sei dies ein wichtiger Baustein “in guten gesamtstaatlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland.”

 

Quelle: YouTube / RT Deutsch
Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.